Warum Pürzelchen?

Ein ungewöhnlicher Name? Ausdruck meiner Lebens- und Trainingsphilosophie!

Pürzelchen – Purzeln – Purzelbaum …

ein Ausdruck von Spiel und Lebensfreude! Scheinbar völlig sinnlos purzeln und wälzen sich Hunde über die Wiese oder durch den Schnee: Diese Leichtigkeit und Lebensfreude soll die Beziehung zu unseren Hunden prägen. Spielerisch lernen Hund und Mensch am besten. Die Freude über das Leben, das Glücklichsein im Augenblick können wir von unseren Hunden lernen.

und wie stolz ist ein Kind, wenn es den ersten Purzelbaum geschafft hat. Es macht mich glücklich zu sehen, wie stolz ein Hund ist, wenn er sich etwas erarbeitet hat, wenn wir ihn von Herzen loben und uns über ihn und mit ihm freuen. Und selbstbewusste, glückliche Hunde sind souveräne Begleiter im Alltag und wunderbare gleichwertige Teampartner im Sport.

bringt einen Perspektivwechel, die Welt sieht auf einmal ganz anders aus: Mir ist es wichtig, ihnen die Welt ihres Hundes näher zu bringen: Seine Wahrnehmungen, seine Bedürfnisse und seine Ausdrucksweisen unterscheiden sich von unseren. Die Sprache des Hundes zu verstehen (und auch im Ansatz zu sprechen) ist die Vorraussetzung für gegenseitiges Verstehen. Eine gute Kombination aus liebevoller Intuition und auf aktueller Forschung gegründetem Wissen bietet die Basis für eine stabile Bindung.

und alles steht mal kurz Kopf: So geht es einem Hund aus dem Tierheim oder Tierschutz, wenn er bei ihnen einzieht. Diese Hunde sind oft in eine ganz andere Welt hineingewachsen. Alles, was sicher erschien, ist nun ganz anders, vieles, was richtig war, ist nun falsch. Diese Hunde sind für mich eine Herzensangelegenheit und ich freue mich über jeden von ihnen, der in seinem neuen Leben richtig glücklich wird.

Für glückliche HundeMenschen? Wer wird denn hier trainiert?

Hunde und Menschen – aber in erster Linie die Menschen, denn ich möchte ihnen für den gemeinsamen Lebensweg unbedingt einige Dinge mitgeben:

  • Verstehe deinen Hund – seine Sprache, seine Bedürfnisse, seine Umweltwahrnehmung und sein Verhalten!
  • Lerne fair, liebevoll und authentisch mit ihm zu kommunizieren, indem du gesprochene Sprache und Körpersprache gut und dem Hund entsprechend einsetzt!
  • Lerne, wie dein Hund lernt und wie du ihn bei freudigem und fehlerfreiem Lernen unterstützen kannst!
  • Erhalte einen „Werkzeugkasten“ mit vielen Tricks, Tipps und Prinzipien aus dem Hundetraining, die du in neuen Situationen immer wieder selbstständig anwenden kannst!
  • Stärke eure Bindung und sein Vertrauen in dich!
  • Lerne die Bedürfnisse deines Hunde artgerecht befriedigen!
  • Lerne, dich so zu verhalten, dass er sich gerne deiner Führung anvertraut!
  • Verhindere durch einfache Maßnahmen prophylaktisch das Auftreten von problematischem Verhalten!
  • Bei bereits bestehendem problematischem Verhalten lernst du, deinen Hund und seine Bedürfnisse zu verstehen und ihn zu einem guten Alternativverhalten zu führen.
  • Erfahre Grundlegendes über Ernährung, Erkrankungen, Prophylaxe und Erste Hilfe beim Hund!
  • Lerne, wie du deinen Hund zu einem glücklichen und souveränen Freund und Begleiter im Alltag werden lassen kannst!

Und auch noch glücklich?

Selbstverständlich findet das Training gewaltfrei statt. Freude am gemeinsamen Training und Hunde und Menschen, die glücklich nachhause gehen und gerne wiederkommen, sind für mich immer erstrebenswert.

Aber auch das Zusammenleben von Hund und Mensch ist nur dann sinnvoll, wenn es beide Partner glücklich macht. Deswegen sind glückliche Hunde und glückliche Menschen immer mein übergeordnetes Trainingsziel!

Darum Pürzelchen! 🙂