Abenteuer Pflegehund Tag 2

Ein Krümel (Briciola ital. = Krümel) entdeckt Deutschland:

Die drei von der Schlappohr Show bei Briciolas erster Fahrt zum Einkaufen!
Auf die Rückbank sprang sie freiwillig!
Briciolas Bett (wirkt auf dem Foto kleiner, als es ist)

Heute gab es viele Dinge wohl zum ersten Mal in Briciolas Leben:

  1. Zum ersten Mal ist sie heute von ganz alleine mit uns in den Garten gelaufen und hat sich auch auf dem Weg zurück ins Haus sofort der Gruppe angeschlossen.
  2. Zum ersten Mal ist sie mit zum Einkaufen gefahren. Ihren Platz auf der Rückbank hat sie selbstständig eingenommen und sich auch brav anschnallen lassen. Den Rest der Aktion hat sie dann verschlafen und wollte im Garten gar nicht mehr raus aus dem Auto.
  3. Zum ersten Mal hat sie draussen freiwillig unsere Nähe gesucht: Als Rainer in der Garage die Kettensäge reparierte, setzte sie sich neben ihn und sah ihm zu.
  4. Während ich mit Schlappi und Lina dann ein wenig Hoopers und Rally Obedience trainierte, schaute sie auch uns interessiert zu. Als Rainer dann mit Lina und Schlappi Fussarbeit übte, begann sie mit zu laufen. Wenn er sich hinhockte, lief sie zu ihm hin… und bekam natürlich auch ein Stück Wiener Würstchen.
  5. Körpersprachlich lässt sich Briciola schon ganz gut führen. Einladen, Führen und Begrenzen versteht sie gut. (Körpersprache ist international und wird von Hunden intuitiv verstanden – und eine funktionierende Kommunikation gibt Sicherheit!)
  6. Wenn wir uns ihr nähern oder sogar über sie drüber steigen (müssen), bleibt sie heute schon enspannt liegen.
  7. Wir dürfen sie mittlerweile überall berühren und streicheln, und ich habe sie schon dabei erwischt, dass sie das auch ein wenig genießt.
  8. Ihre Maulspalte ist gefühlt nur noch halb so lang wie gestern und das ganze Gesicht wirkt deutlich entspannter.
  9. Nachmittags ist sie dann das erste Mal eine Runde Gassi durchs Dorf gegangen.
  10. Probeweise hat sie sich kurz ihren Hundemantel anziehen lassen.
  11. Sie hat ihr eigenes selbstgebautes Hundebett bekommen (, da Lina nicht immer ganz so gerne teilt), in das sie auch sofort hinein kletterte.
  12. Heute abend hatten wir Besuch von drei Freunden. Briciola ließ sich von allen streicheln und nahm sogar Leckerlis. Dann schlief sie nur 2 Meter von uns entfernt fast den ganzen Abend in ihrem neuen Bett, wobei sie ordentlich schnarchte.

Ich finde für den zweiten Tag in Deutschland ist das schon eine bemerkenswerte Entwicklung. Auf jeden Fall sehen wir sehr optimistisch in Briciolas Zukunft!