Leadership statt Unterdrückung

…ist ein moderner Begriff aus dem Bereich der Menschenführung, der auch Einzug in das Hundetraining gefunden hat.

Was versteht man nun darunter?

Unter Leadership versteht man ein Führen, dass nicht mit Bestechung, Erpressung oder Gewalt durchgesetzt wird. Leadership wird „von unten“ gefestigt. Einem Leader schließt man sich gerne und freiwillig an. Man teilt seine Werte und Ziele, orientiert sich an ihm und arbeitet dadurch motiviert mit ihm zusammen. Solch ein Leader muss natürlich bestimmte Eigenschaften aufweisen, die andere dazu bringen, ihn als solchen anzuerkennen.

Was ist Schlappis Geheimnis?

Immer wieder wundere ich mich, wie schnell sich andere Hunde an Schlappi orientieren, bei ihm Schutz suchen, ihn nachahmen oder sich zu ihm gesellen. Und dazu benötigt er keinen langwierigen Bindungsaufbau. Dies ist uns schon aufgefallen, als Elfi zum „Rudel“ stieß und zeigt sich nun genauso bei Paulina und Briciola. Was ist sein Geheimnis?

Hier einmal eine Auflistung von Verhaltensweisen, die Schlappi im Umgang mit Hunden und Menschen auszeichnet:

  • Souveränität
  • innere Sicherheit
  • hohes Selbstbewusstsein
  • Zielstrebigkeit
  • Furchtlosigkeit
  • Authentizität
  • gute Coping Strategien in neuen oder stressigen Situationen
  • anderen Hunden gegenüber zeigt er:
  • Großzügigkeit
  • Freundlichkeit
  • Zärtlichkeit
  • Beschützen
  • wenn seine Grenzen zu sehr überschritten werden:
  • deutliches Grenzensetzen
  • klare, kurze Korrekturen
  • Konsequenz
  • exaktes Timing
  • angemessene Intensität
  • und ist dabei:
  • nicht nachtragend
  • emotional ausgeglichen
  • schwer aus der Ruhe zu bringen
  • Aggressionsverhalten zeigt er nur sehr selten und dann in angemessener Intensität
  • Ressourcen gibt er häufig ab oder teilt sie
  • Konflikte versucht er möglichst über Beschwichtigung oder Verlassen der Situation zu regeln
  • Aufforderungen zum Spiel oder zum Austausch von Zärtlichkeiten nimmt er mal an oder ignoriert er auch mal, je nach Verfassung

Sicherlich hat er als Hund zusätzlich den Vorteil, perfekt hündisch zu sprechen und zu verstehen. Eine gute Kommunikation ohne Missverständnisse ist in ihrer Bedeutung in diesem Zusammenhang sicher nicht zu unterschätzen.

Diese Beschreibung möchte ich hier einfach einmal unkommentiert stehen lassen.

Jeder Hundemensch, der sich Leadership in Bezug auf seinen Hund wünscht, sollte Hunde wie Schlappi beobachten und von ihnen lernen. Und vielleicht ist diese Beschreibung auch eine Anregung, alte Rangzuweisungsmethoden zu überdenken?!

Ich wünsche dir (und deiner Fellnase), dass du für deinen Hund zum SUPERHELDEN wirst!