Lernen (Welpen ABC)

  • Latentes Lernen durch Gewöhnung, Sozialisierung, Sensibilisierung
  • Assoziatives Lernen durch Klassische und Operante Konditionierung
  • Soziales Lernen durch Nachahmung, Stimmungsübertragung und Erkenntnis

Latentes Lernen geschieht für uns oft unbemerkt, wir können dem Hund besonders in der Welpenzeit durch behutsame Präsentation verschiedener Aussenreize aber sehr dabei helfen!

Bei der klassischen Konditionierung wird durch zeitliche Kopplung erreicht, dass ein eigentlich neutraler Reiz beim Hund einen gewünschten Reflex oder eine bestimmte Emotion auslöst. Das verwenden wir z.B. bei der Einführung eines Lobwortes, Markerwortes oder Clickers.

Die operante Konditionierung ist wohl die in der Hundeausbildung am häufigsten verwendete Lernform. Belohnungen sollen dazu führen, dass ein Verhalten häufiger gezeigt wird, Strafen sollen es seltener auftreten lassen. Aus guten Gründen arbeiten wir in erster Linie mit positiver Belohnung, das heisst wir geben dem Hund etwas Gutes.

Das soziale Lernen wird zu Unrecht oft wenig berücksichtigt, spielt aber bei unseren sozialen Hunden eine nicht zu unterschätzende Rolle und zwingt uns dazu, unser eigenes Verhalten gut zu reflektieren!