Philine daheim!

Eine Woche ohne direkten Kontakt mit den anderen drei Hunden war schon ziemlich blöd für die kleine Maus.

Gestern ging es dann zum ersten Mal mit zum Klettern. Menschen, die in der Luft hängen, fand sie zwar erstaunlich und interessant aber keinenfalls beängstigend. In der Sonne auf ihrer Thinsulatedecke fühlte sie sich richtig wohl.

Anschliessend trafen wir uns mit unseren Hundefreunden zu einem zweistündigen Spaziergang: Cappi, Bambu, Briciola (Sola), Schlappi, Lina, Philine und Nina und acht Menschen!

Philine findet alles Neue interessant und zeigt immer wieder ausgeprägtes jagdliches Interesse.

Abends hat sie dann nochmal gezeigt, dass sie ein lustiger Junghund ist. Warum sollte man Papier auch nur zum Anzünden des Ofens benutzen? Da lässt sich doch sicher auch anders Spass mit haben!

Ich glaube, Philine fühlt sich bei uns schon richtig daheim!