There is no glory in prevention.

Ich weiß das. Wenn der schlimmste Fall nicht eintritt, werden sich alle über uns „Panikmacher“ lustig machen. Aber der schlimmste Fall tritt nur dann nicht ein, wenn wir „Panik“ machen.

Wir brauchen jetzt „Panikmacher“! Steckt den Kopf nicht in den Sand. Schaut den Tatsachen ins Auge. Und verhaltet euch dem entsprechend. Die Gefahr wird nicht dadurch kleiner, dass man sie verdrängt. Im Gegenteil, dadurch wird sie größer!

Wenn sich das Coronavirus weiter so ungebremst ausbreitet, weil alle die Gefahr negieren und weiter machen wie bisher, schlittern wir in eine riesige Katastrophe.

Es lässt sich ganz einfach ausrechnen, dass alleine die Intensiv- und Beatmungsplätze dann nicht mehr für alle ausreichen, die sie benötigen.

Und dann beginnt die Zeit der Triage: Mit brutaler Härte wird dann entschieden, nur noch die zu versorgen, die die besten Überlebenschancen haben. Brutal vor allem auch für diejenigen, die diese Entscheidungen treffen müssen!

Möchtet ihr zusehen, wie eure Eltern, obwohl sie mit Beatmung eine gute Überlebenschance gehabt hätten, zum Sterben auf den Flur geschoben werden?

Wacht auf!

Haltet euch mit absoluter Konsequenz an alle Hygieneregeln!

Verzichtet auf alle persönlichen sozialen Kontakte, die nicht überlebenswichtig sind!