Notfall: Alessia (Update 13.07.20)

Eigentlich hätte die kleine Maus, die zusammen mit unserer Philine vom Jäger erschossen werden sollte, dann aber doch von italienischen Tierschützern aufgenommen wurde, in wenigen Tagen nach Deutschland in ihre Familie ziehen dürfen.

Nun ist aber bei der vierjährigen Hündin ein Gesäugetumor festgestellt worden. „Ihre“ Familie will sie nun nicht mehr und sie wird wohl bald in Italien behandelt. In Deutschland wäre sie mit Sicherheit auch medizinisch dauerhaft besser betreut.

Update 13.06.20: Gute Nachrichten aus Italien!

Heute wäre Alessia eigentlich in ihrer Familie in Deutschland angekommen, aber immerhin gab es stattdessen eine gute Nachricht für sie: Alessia hat KEINEN bösartigen Gesäugetumor, sie ist lediglich scheinschwanger (was für unkastrierte Hündinnen ganz normal ist) und eine Zitze ist etwas mehr angeschwollen. Aber natürlich ist sie „trotzdem“ noch eine supertolle, jetzt sogar kerngesunde Hündin, die gerne in eine liebevolle Familie ziehen würde! 🙂

Kannst du dir vorstellen, Alessia (ab Juli) eine Pflegestelle oder Endstelle in Deutschland anzubieten? Wenn du dich angesprochen fühlst, melde dich einfach bei mir oder der Hundehilfe Mariechen!

Update 12.07.20: Gute Nachrichten aus Bayreuth!

Ja, richtig gelesen: Alessia ist dort auf ihrer Kurzzeitpflegestelle angekommen und darf bald in ihr neues Zuhause nach Berlin reisen.

Update 13.07.20: Gute Nachrichten aus Berlin!

Alessia ist gut in Berlin angekommen, spielt bereits im Garten und fühlt sich sichtlich wohl! Wir freuen uns riesig für dich, liebe Alessia, und wünschen dir dort ein wunderschönes, langes Leben mit deinem Segugiokumpel! Vielleicht sehen wir uns ja einmal auf einem Mariechentreffen.

Alessia

Natürlich warten aber immer noch viele tolle Hunde auf ein liebevolles Zuhause – auch bei der Hundehilfe Mariechen, die ich euch tatsächlich mit gutem Gewissen empfehlen kann*, wenn euch eine seriöse, professionelle und unkomplizierte Vermittlung mit ganz viel Herz wichtig ist.

Pippo, der Bruder von Briciola/Sola wartet auch immer noch sehnsüchtig auf seine Familie! Hier kannst du mehr erfahren über meinen

* Nein, ich bekomme keine Provision und ich bin auch kein Vereinsmitglied der Hundehilfe Mariechen. Aber in den letzten zwei Jahren haben insgesamt vier Mariechen Hunde unser Haus und unser Herz betreten und wir durften einige engagierte Vereinsmitglieder ein wenig näher kennenlernen. Wenn ihr einen Tierschutzhund in euer Leben lassen möchtet und noch nicht genau wisst, welchen und woher, stehe ich euch immer gerne mit meinen Erfahrungen zur Seite.