Update: Pippo & Frido

Pippo sucht noch nach seinen Menschen – aber jetzt kann man ihn in Deutschland persönlich kennen lernen!

Pippo zieht noch im August auf eine Pflegestelle in München. Endlich raus aus dem Canile! Nun sucht er nur noch nach einem eigenen Zuhause und liebevollen und geduldigen Menschen und vielleicht noch nach einer tollen Hundefreundin, die ihm zeigt, wie schön das Leben ist. Und diese Suche ist jetzt viel einfacher, denn man kann ihn in München auf seiner Pflegestelle persönlich kennenlernen. Wenn er nur halb so bezaubernd ist wie seine Schwester Briciola, wird er jedes Herz bestimmt im Sturm erobern!

Mehr über Pippo erfahrt ihr in DIESEM Beitrag! Vermittelt wird er über die Hundehilfe Mariechen (wie auch Paulina, Briciola, Philine und Ninona). Für Fragen stehe ich euch auch immer gerne zur Verfügung.

Pippo

Auch Frido darf nach Deutschland reisen!

Der flauschige Frido, der Schlappi so ähnlich sieht, darf zu Pflegeeltern ziehen, die ihn wahrscheinlich dann auch adoptieren werden. So einen süßen Hund kann man sowieso nicht mehr abgeben.

Frido

Noch mehr tolle Hunde findet ihr auf der Homepage der Hundehilfe Mariechen, bei anderen Tierschutzorganisationen oder in den örtlichen Tierheimen.

Werbung