Das Virus lebt…

NICHT!!!

Ein Virus lebt nicht. Es kann sich nicht selbstständig vermehren.

Das Virus hat keinen Charakter, keine Motivation, keine Ziele und Absichten.

Aber es lebt

von deinen Entscheidungen.

Menschen vermehren das Virus, verbreiten es und töten so andere Menschen.

Jede Entscheidung zählt.

Trage ich eine FFP2 Maske, ein Baumwollläppchen oder gar keine Maske? Treffe ich andere Menschen? Und wenn ja, wie? Draußen, mit Abstand und Maske? Oder in Räumen ohne Maske? Halte ich, wo möglich, Abstand zu Kollegen? Trage ich am Arbeitsplatz eine Maske? Welche? Nehme ich die Kinder mit zum Einkaufen? Unterhalte ich mich mit dem Nachbarn mit Abstand oder stecken wir die Köpfe zusammen? Muss ich Weihnachten in der Familie feiern? Kann ich einmal verzichten? Auch dann, wenn andere nicht verzichten? Wenn die Rücksichtslosen dann scheinbar Vorteile genießen?

Manchmal hat man keine Wahl.

Ja, das stimmt. Und gerade um die Welt für Menschen, die sich riskanten Situationen aussetzen müssen, ein bisschen sicherer zu machen, muss ich dort, wo ich die Wahl habe, die richtigen Entscheidungen treffen.

Krankenhäuser, Behindertenheime, Altenheime, Asylbewerberunterkünfte, Hospize, Kindergärten, Arbeitsplätze … Alle diese Orte werden sicherer, wenn die Durchseuchung abnimmt, Infektionsketten wieder nachvollziehbar sind und mehr PCR Tests dort zur Verfügung stehen, wo sie wirklich notwendig sind.

Das Virus lebt nicht. Und es lebt doch.

Das Virus ist keine Naturkatastrophe. Du hast es in der Hand. Durch jede Entscheidung.