Junghundekurs

Das erste Lebensjahr unserer Hunde ist geprägt von Entdeckerfreude, Übermut, Lernbereitschaft und Unbefangenheit. Diese Zeit wollen wir nutzen, um die Bindung zu unserem Hund zu festigen und einen soliden Alltagsgehorsam auf zu bauen.

Preis: Junghundekurs 1x 30 Minuten Einzeltraining + 9 x 60 Minuten Gruppentraining oder 10 x 60 Minuten Gruppentraining (max. 4 TN) , inklusive Anleitung & Info für Zuhause: 150,- Euro

Du hast Interesse an einem Junghundekurs? Dein Hund ist 18 Wochen – 1,5 Jahre alt? Ruf mich an oder schreibe mir eine Mail!

Termin: Sonntag, 10 h auf der Hundewiese, Nitzlbuch (Kennenlerntreffen nach individueller Vereinbarung)

Aufbau Junghundekurs:

  • Kennenlerntreffen: In einem 30minütigem Einzeltraining lernen wir uns kennen und legen die Basis für das Gruppentraining. Wenn ihr zuvor an einem Welpentraining teilgenommen habt, trainieren wir stattdessen an einem Thema eurer Wahl.
  • Der Gruppenkurs besteht aus 9 Lektionen, die jeweils unter einem Motto stehen:
    1. Körpersprache
    2. Aufmerksamkeit
    3. Motivation
    4. Impulskontrolle
    5. Leinenführigkeit
    6. Medical Training
    7. Rückruf
    8. Deckentraining
    9. Rückwärts Denken
  • Die Lektionen 1-9 laufen das ganze Jahr über rotierend durch. Ein Einstieg ist also jederzeit möglich.
  • Jede Gruppenstunde beinhaltet, soweit noch Zeit bleibt:
    1. Basistraining (z.B. Sitz, Platz, Bleib, Rückruf, Führen) in Anwesenheit anderer Hunde und Menschen, unter Ablenkung und auf Distanz
    2. Ideen zur artgerechten Beschäftigung und Auslastung, Einführung in Hundesportarten,
    3. richtiges Spielen mit dem Hund als Mensch,
    4. theoretische Wissensvermittlung über die Körpersprache und die Verhaltensweisen deines Hundes
    5. und Vertrauensübungen.
  • Natürlich ist auch immer Zeit für deine Fragen!
  • Mir ist es wichtig, dass sich Hund und Mensch im Training wohl fühlen!

Lernziele für den Junghund:

  • Mein Mensch ist mein sicherer Hafen in unübersichtlichen oder bedrohlichen Situationen.
  • Mit meinem Menschen schaffe ich alles. Auch durch unbekannte Situationen führt er mich sicher.
  • Mein Mensch hat ein bischen meine Sprache verstehen und sprechen gelernt und ich verstehe auch schon immer mehr Worte und Gesten der Menschensprache.
  • Mein Mensch hat auch gelernt zu erkennen, wann ich gestresst, ängstlich oder überfordert bin. Das hilft mir sehr.
  • Wir werden immer mehr zu einem tollen, harmonischen Team, dass sich aufeinander verlassen kann.
  • Ich habe „Sitz“, „Platz“ und „Fuss“ gelernt, bleibe auf Aufforderung an Ort und Stelle, gehe an der lockeren Leine und komme, wenn man mich ruft.
  • Ich kann mich auf meinen Menschen konzentrieren und dabei auch anderen Hunden oder fliegendem Spielzeug widerstehen.
  • Ich laufe auf ein Signal hin auf meine Decke und entspanne mich dort.
  • Ich bin perfekt auf einen Tierarztbesuch vorbereitet und kenne auch schon einen Maulkorb.
  • Ich stehe auf „Tauschgeschäfte“ mit meinem Menschen.
  • Auf ein „Nein“ hin, kann ich auch einem gefüllten Futternapf widerstehen. Das ist wichtig, damit ich nicht mal aus Versehen etwas Giftiges fresse.